Das Grüne Band an der innerdeutschen Grenze 30 Jahre nach dem Mauerfall neu

vom Todesstreifen zur Lebenslinie
Das Grüne Band, der fast 1400 km lange Geländestreifen an der ehemaligen innerdeutschen Grenze soll in Zusammenarbeit mehrerer Bundesländer zum Naturschutzgebiet erklärt werden. Dieser Vortrag führt Sie 30 Jahre nach dem Mauerfall entlang dieses Grünen Bandes, des so genannten "Todesstreifens" und nimmt Sie mit in die jüngste Geschichte Deutschlands, die von Trennung und Leid geprägt war. Aber sie zeichnet auch einen langen Weg der Versöhnung nach. Der Referent trifft auf Zeitzeugen: ehemalige Soldaten, Flüchtlinge und Naturschützer, die sich mit Herz und Verstand dieser wunderbaren Landschaft verschrieben haben, und er versucht herauszufinden, warum das Grüne Band heute einzigartig in der Welt ist. Erleben Sie eine eindrucksvolle Multivisionsshow, die mit erstaunlichen Bildern, bewegenden Interviews und packendem Videomaterial den Wandel der innerdeutschen Grenze vom Todesstreifen zur Lebenslinie beschreibt.

Veranstaltungsort: Bürgerhaus Gröbenzell, Saal, Rathausstraße 1

In Kooperation mit der vhs Gröbenzell


1 Abend, 26.11.2019
Dienstag, 19:30 - 21:30 Uhr
1 Termin(e)
Mario Goldstein
A120
Gröbenzell
Gebühr: 21,00 €
Belegung: