Das Nachhaltigkeits- und Energiekonzept im Werksviertel-Mitte neu (ausgefallen)

mit Besuch der Stadtalm auf dem Dach
Das Werksviertel ist derzeit eines der innovativsten Stadtentwicklungsprojekte in München. Themen wie Umweltschutz, Energiebilanz und Ressourcenschonung sind für die Planung des Viertels essentiell. So verfügt das Gelände über ein Nahwärme- und -kältenetz und ein eigenes Blockheizkraftwerk. Das Grundwasser wird zur Gebäudekühlung genutzt. Ein innovatives Verkehrskonzept wird Energieverbrauch und Umweltbelastung reduzieren. Der neueste Clou ist die Almschule auf dem 2500m² großen begrünten Dach des WERK3. Inmitten der dort lebenden Schafe, Hühner und Bienen lernen Kinder und Jugendliche den artgerechten und ressourcenschonenden Umgang mit der Tier- und Pflanzenwelt.
>Darüber hinaus  erläutern wir die Historie des ehemaligen Pfanniareals, die Zwischennutzung Kunstpark Ost, sowie die aktuellen städtebaulichen Entwicklungen und die Gesamtvision des Viertels.
Bitte beachten Sie, dass der Zugang zur Stadtalm nur über ein Treppenhaus (ohne Aufzug) im 6.OG zu erreichen ist!


Treffpunkt: Werksviertel-Mitte, Atelierstraße 1, München, Eckhaus im Foyer
Anmeldeschluss:17.10.2019

Funda Faust
A306
Gebühr: 19,00 €