Nibelungensäle und Königsbau in der Residenz neu

Ein vergnüglicher Ausflug in die neuen Ausstellungsbereiche
München hat nach über zehn Jahren Renovierungs- und Planungszeit alte und neue Attraktionen zu bestaunen: Die Nibelungensäle, ein Hauptwerk der nazarenischen Monumentalmalerei, sind wieder zugänglich. Sie bringen uns den Stoff der mittelalterlichen Sage näher. Den Nibelungenstoff wollen wir - wie gewohnt - in bairisch-lockerer Weise genießen. Es überraschen uns auch gänzlich neu gestaltete Ausstellungsbereiche mit Tafelsilber, Porzellankunst und einer Miniaturensammlung von Weltrang. Dazu gibt es heitere Geschichten aus dem Hofleben.
Der Eintritt ist nicht in der Gebühr inbegriffen und vor Ort selbst zu entrichten.


Treffpunkt: Foyer des Residenzmuseums, MVV-Haltestelle Odeonsplatz, S-Bahn Marienplatz


1 Tag, 29.03.2019
Freitag, 13:30 - 15:00 Uhr
1 Termin(e)
Petra Rhinow M.A. Kunstgeschichte
A205
München
Gebühr:
11,00
Belegung:

Weitere Veranstaltungen von Petra Rhinow M.A. Kunstgeschichte