Eiszeit-Landschaft am Gletscherrand neu

Endmoränenwälle bei Leutstetten
Wie ein Amphitheater wurde die Landschaft bei Leutstetten durch den Würmsee-Gletscher vor ca. 20.000 Jahren modelliert. Auf der Wanderung werden die auf kleinstem Raum gedrängten Geländeformen gezeigt: Endmorändenwälle, Toteislöcher, Deckenschotter und Niederterrassenschotter, die am äußersten Rand des würmeiszeitlichen Eises entstanden. Findlinge erinnern an die Herkunft des Ausgangsmaterials.
Themen: Eiszeit, Klimageschichte, Landschaftsformen, Herkunftsbestimmung von Geröllen.

Bitte nehmen Sie Brotzeit und Getränk sowie wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk mit.

Leitung: Dipl.-Geologin Maria Hermann


Treffpunkt: Parkplatz Schlossgaststätte Leutstetten


1 Nachmittag, 27.05.2019
Montag, 14:00 - 17:00 Uhr
1 Termin(e)
Dr. Helmut Hermann Alpenvorland-Natouristik
A314
Leutstetten
Gebühr:
9,00
Belegung: