Kloster Andechs - Geistliches Zentrum neu

Führung mit Kirchenführung
Das Kloster Andechs, von weither sichtbar auf dem Heiligen Berg über dem Ostufer des Ammersees gelegen, ist der älteste Wallfahrtsort Bayerns und seit 1850 Wirtschaftsgut der Benediktinerabtei Sankt Bonifaz in München.
Die Geschichte von Andechs beginnt lange vor der Gründung des Benediktinerklosters 1455. Die Bezeichnung „Heiliger Berg“ stammt von Herzog Ernst und erklärt sich aus dem Reliquienschatz, der hier verwahrt wird und dessen Anfänge bis ins 10. Jahrhundert zurückreichen. Begleiten Sie uns auf einer Entdeckungsreise durch die über tausendjährige Andechser Geschichte. Das Werden und Vergehen bedeutender Herrscherhäuser lässt sich hier ebenso nacherleben, wie das Jahrhunderte dauernde Engagement der Benediktiner in der Seelsorge und ihren Beitrag zur kulturellen und ökonomischen Entwicklung Bayerns.
Ebenso bietet das Kloster Andechs einen interessanten Einblick in die Geschichte von Kunst, Kultur und Architektur, Wallfahrt und Volksfrömmigkeit in Bayern vom späten Mittelalter bis zur Gegenwart.


Treffpunkt: Kloster Andechs, Klosterpforte, Bergstr. 2, Andechs
Anmeldeschluss:08.07.2019

1 Vormittag, 25.07.2019
Donnerstag, 11:00 - 12:00 Uhr
1 Termin(e)
Kloster Andechs
A220
Andechs
Gebühr: 9,00 €
Belegung: