Führung durch das Institut für Pathologie neu


Die lateinische Inschrift "Mortui vivos docent", "Die Toten lehren die Lebenden", prangt über den vier Tischen aus Edelstahl im Sektionssaal der Pathologie im Schwabinger Krankenhaus. Krimifans dürfte dieses Bild nicht völlig unbekannt sein, auch wenn sie den Raum noch nie betreten haben. Denn der Sektionssaal war oft Schauplatz für Dreharbeiten, Szenen für "Tatort", "Siska", "Der Alte" oder "Polizeiruf 110" etwa wurden hier gefilmt. Oberpräparator Alfred Riepertinger führt durch die Räumlichkeiten des Instituts für Pathologie und erläutert vor Ort seine interessante Arbeit. Besichtigt wird auch die "Siegfried Oberndorfer-Lehrsammlung" mit zirka 1000 ausgestellten Präparaten, deren ältestes Ausstellungsstück eine rund 3500 Jahre alte Mumienhand darstellt.

Treffpunkt: Klinikum Schwabing, Kölner Platz 1, Institut für Pathologie, Haus 32, EG


In Zusammenarbeit mit der vhs Bergkirchen.


1 Abend, 22.10.2018
Montag, 18:30 - 20:00 Uhr
1 Termin(e)
Alfred Riepertinger
A307
München
Gebühr:
12,00